top of page
dandelions-g25380b2cd_1280_edited.jpg

Was kann ich speziell als Person in den Beratungsprozess einbringen?

  • Durch mein empathisches, offenes und wertschätzendes Wesen und durch mein ehrliches Interesse an meinem Gegenüber gelingt es mir gut eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, in der Menschen sich mir anvertrauen und öffnen können.  ​
     

  • Meine wohlwollende Haltung und mein Blick von „außen“ schafft Raum für eine erweiterte Sichtweise, die möglicherweise einen ersten Schritt hin zu einer gewünschten Veränderung darstellen kann.
     

  • Durch meinen mir innewohnenden Perfektionismus und meinen „inneren Antreiber“ bin ich selbst ständig bemüht, weiter an mir zu „arbeiten“, um meine persönliche Entwicklung stetig voranzutreiben. Dieser Prozess wird zusätzlich durch die Inanspruchnahme von regelmäßiger Supervision (für eine professionelle „Außenperspektive“) aber auch durch Literaturstudien und Teilnahmen an verschiedensten Fortbildungen begleitet.
     

  • Im Ausgleich dazu liebe ich es, in der Natur zu sein, wo ich beispielsweise bei einem gemütlichen Spaziergang oder auch beim Walken, Wandern, Radfahren und Reiten, meine „Seele baumeln“ lassen kann, um neben dem Aspekt der körperlichen Betätigung auch die vielzähligen Natureindrücke wirken zu lassen und Abstand vom schnelllebigen, oft stressigen Alltag zu gewinnen.
     

  • Auch in der Interaktion mit Tieren habe ich eine bedeutende Ressource für mich gefunden. Tiere sind und waren schon immer besonders wichtig für mich. Vor allem Hunde und Pferde hatten bereits seit Kindheitstagen einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben und dahingehend hat sich bis heute nichts verändert. In ihrer Gegenwart konnte ich schon immer besser im Moment sein, Lebensfreude intensiver wahrnehmen und kindliche Ausgelassenheit zulassen. Beim Umgang mit Tieren bin ich außerdem stetig gefordert, an meinen „Führungsqualitäten“ zu arbeiten und beispielsweise Ängste, Ärger, Überforderungs- und Frustrationsgefühle besser regulieren zu lernen. Daher hatte ich schon immer das Gefühl, dass der Kontakt mit Tieren mich zu einem besseren „Menschen“ macht und mir zu persönlichem Wachstum verhilft.

bottom of page