top of page
dandelions-g25380b2cd_1280_edited_edited.jpg

Was ist psychosoziale Beratung? 

Psychosoziale Beratung ist eine beratende und begleitende Tätigkeit, die Menschen Unterstützung in herausfordernden sozialen, emotionalen oder Krisensituationen anbietet

 

Neben Ernährungsberatung und sportwissenschaftlicher Beratung ist psychosoziale Beratung eines von drei Tätigkeitsfeldern der Lebens- und Sozialberatung.

​Lebens- und Sozialberatung ist in Österreich per Gesetz seit 1990 als 4. Säule der Gesundheitspolitik etabliert. Neben der medizinischen, psychotherapeutischen und psychologischen (klinisch-psychologischen/ gesundheitspsychologischen) Versorgung nimmt Lebens- und Sozialberatung in der Lebensgestaltung eine immer wichtiger werdende Rolle ein.

​Der Ausübung dieser Tätigkeit liegt ein bewilligungspflichtiges und reglementiertes Gewerbe zugrunde, das nur durch eine mehrjährige, gesetzlich geregelte Ausbildung erlangt werden kann.

​Im Sinne der WHO-Gesundheitsdefinition, wonach Gesundheit als „körperliches, seelisches, geistiges und soziales Wohlbefinden“ definiert ist, legt Lebens- und Sozialberatung den Schwerpunkt insbesondere auf Prävention.

​Psychosoziale Beratung basiert auf professionellen Beratungsmethoden. Durch gezielte und strukturierte Gesprächsführung, auf der Grundlage von kommunikationswissenschaftlichen, kurztherapeutischen und psychologischen Erkenntnissen, soll das geistige, seelische, körperliche und soziale Wohlbefinden der Klient:innen gefördert werden.


 

Was sind Ziele einer psychosozialen Beratung?

Der Beratungsprozess soll Menschen bei der Erarbeitung von Lösungsstrategien und Veränderungsmöglichkeiten unterstützen. Dabei soll Resilienz – also psychische Widerstandsfähigkeit – erlangt und die psychische Gesundheit erhalten werden.
 

Basierend auf einem wertschätzenden zwischenmenschlichen Kontakt – einer Beziehung – sollen mittels unterschiedlicher stützender und aktivierender Techniken und Methoden menschliche Potentiale geweckt und Wachstum gefördert werden.
 

Ziel der Beratungstätigkeit ist immer die Hilfe zur Selbsthilfe.

​In dem Beratungsprozess sollen die Klient:innen dabei:
 

•  Einsicht in die belastende Lebenssituation finden,
•  bedeutende Entscheidungen treffen,
•  Neuorientierung im Leben finden,
•  Handlungsfähigkeit wieder gewinnen,
•  Ressourcen erkennen und einsetzen,
•  Störungen bewältigen
•  Selbstverantwortung übernehmen und Beziehungsfähigkeit verbessern,

•  etc.

Welche Beratungsthemen werden bei psychosozialer Beratung behandelt?

Die psychosoziale Beratung kann sämtliche Lebensbereiche betreffen, wie beispielsweise Themen rund um Selbstwert, Persönlichkeitsentwicklung, Neuorientierung, Kommunikation, Partnerschaft & Familie, Trennung, Tod & Sterben, Sexualität, Stress und Burnout, Mobbing, Teamkonflikte und vieles mehr.

Verschieden Beispiele für mögliche Frage- und Problemstellungen finden Sie hier.

WICHTIG

Als Lebens- und Sozialberaterin / psychosoziale Beraterin darf ich nicht mit Personen arbeiten, die krankheitswertige Störungen aufweisen. Es handelt sich dabei ausschließlich um Beratung und nicht um Diagnostik oder Therapie!


Bei Bedarf verweise ich Menschen mit psychischen Erkrankungen daher an Ärzt:innen, Psychotherapeut:innen oder Psycholog:innen weiter.

bottom of page